eNet SMART HOME UPDATE V2.3.1

EIN WICHTIGES UPDATE.

Inhalte und Anleitung für die Version 2.3.1.

eNet Server-Version 2.3.1 Zertifikatsupdate 2021

Ein Sicherheitsupdate des eNet Servers auf die Version 2.3.1 ist ab der Version 2.0 zwingend notwendig, um das Sicherheitszertifikat zu verlängern. Nur mit der Version 2.3.1 ist der Verbindungsaufbau im lokalen Netzwerk zwischen eNet SMART HOME app und eNet Server auch über den 01.09.2021 hinaus möglich.

Sicherheitsupdate

  • Dieses Update aktualisiert relevante Sicherheitszertifikate auf dem eNet Server, die sowohl für den lokalen Verbindungsaufbau zwischen eNet SMART HOME app als auch Displaybediengeräten mit dem eNet Server notwendig sind.
  • Stabilisierung des Aktivierungsprozesses der Funktion eNet SMART HOME secure.

Voraussetzungen für das Update auf die eNet Server-Version 2.3.1

Für alle eNet Server ab Version 2.0 ist dieses Update erforderlich. Ältere Versionen vor 2.0 müssen nicht aktualisiert werden. Voraussetzung zur Durchführung des Server-Updates auf 2.3.1 ist ein eNet Server mit der Firmwareversion 2.2, 2.2.1 oder 2.3.

Bitte beachten Sie hierzu den obenstehenden Update-Baum für einen erfolgreichen Update-Vorgang. Installieren Sie zudem die aktuelle Version (derzeit 2.2.1) der eNet SMART HOME app für Android bzw. iOS auf Ihrem Smartphone oder Tablet.

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN.

Das Update war nicht erfolgreich, was tue ich bei angezeigter Fehlermeldung?

Der Update-Prozess kann jederzeit neu gestartet werden und in aller Regel wird das Update ohne Fehler installiert.

Mögliche Fehlerquellen beim Update-Verfahren „manueller Download“:

  • Die verwendete Update-Datei stammt vom falschen Hersteller.
    Abhilfe: Update-Datei vom anderen Hersteller herunterladen und erneut versuchen.
  • Die verwendete Update-Datei unterstützt die aktuell installierte Server-Version nicht.
    Abhilfe: Eine unterstützte Update-Datei herunterladen gemäß Update-Baum und erneut versuchen.

Welches Update wird heruntergeladen, wenn eine neue Version verfügbar ist?

Voraussetzung hierfür ist die Auswahl des Update-Verfahrens „Automatische Suche“ oder „Automatischer Download“.

Über die automatischen Update-Verfahren wird immer die aktuellste kompatible Version gemäß Update-Baum online vorausgewählt und beim Starten des Updates auf dem eNet Server installiert.

Beispiel 1: eNet Server hat Version 2.0 installiert

  • Es wird ein Update auf 2.1 angeboten und kann installiert werden. Danach wird das Update von 2.1 auf 2.2 angeboten. Von 2.2 aus wird das Update auf V2.3.1 angeboten und kann installiert werden.

Beispiel 2: eNet Server hat die Version 2.2.1 installiert

  • Das Update auf Version 2.3.1 wird angeboten und kann installiert werden.

Warum ist ein eNet Server-Update von Version 2.x auf die Version 2.3.1 so wichtig?

Mit Version 2.3.1 wird ein Sicherheitszertifikat ausgetauscht, damit alle Dienste abgesichert funktionieren und die Datenkommunikation verschlüsselt abläuft.

Dieses Zertifikat ist zeitlich begrenzt gültig und läuft zum 01.09.21 ab. Ab diesem Zeitpunkt ist ohne das Update auf Version 2.3.1 (betrifft alle Server mit Versionsstand 2.0 und höher) die Synchronisation zwischen eNet Server und eNet SMART HOME app im lokalen Netzwerk nicht mehr möglich.

Durch das Update auf Version 2.3.1 wird dies gelöst und die Verbindung des Servers und der App funktioniert ohne Einschränkungen. Die Verbindung zwischen eNet Server und eNet SMART HOME app über den Fernzugriff, der mithilfe des My eNet-Benutzerkontos eingerichtet wird, ist davon nicht betroffen.

Kann der Server auch ohne aktive Internetverbindung auf V2.3.1 aktualisiert werden?

Ja, ein Update auf V2.3.1 ist auch ohne gleichzeitig aktive Internetverbindung möglich. Laden Sie dazu die Update-Datei auf ein lokales Dateiverzeichnis herunter und wählen Sie diese anschließend im Dateibrowser aus, um sie auf den eNet Server hochzuladen. Jetzt kann die Version 2.3.1 installiert werden.

Welche Faktoren sind bei einem eNet Server-Update zusätzlich zu beachten?

  • Man sollte sein Server-Projekt nach Konfigurationsänderungen in eNet SMART HOME connect und vor Software-Updates exportieren und lokal sichern, damit stets alle aktuellen Daten zur Verfügung stehen.
  • In Ihrem Netzwerk-Router sollten die Ports 20 und 21 aktiviert sein und geprüft werden, ob FTP-Verbindungen zulässig sind. Der eNet Server verwendet bei den automatischen Update-Verfahren das sogenannte FTP als Dateiübertragungsprotokoll und die Routereinstellungen können dies teilweise unterbinden. Teilweise versperren auch Firewalls den Zugriff auf diese Gegenstelle und es ist entsprechend eine Zugriffsfreigabe einzustellen.

Kein Service-Partner?

Sie sind kein Service-Partner?
Nutzen Sie unsere Suche, um einen geeigneten Ansprechpartner zu finden!

SERVICE-PARTNER FINDEN